Bi-Bop


Bi-Bop: das ist die Big Band der Musik- und Kunstschule Bielefeld.

Angefangen hat alles mit einem riesengroßen Wäschekorb voller Noten, den der Gründer von Bi-Bop, Stephan Schulze, glücklicherweise von Dorsten nach Bielefeld retten konnte. Und bis heute werden immer wieder Stücke aus diesem legendären Wäschekorb gespielt.

Bei Bi-Bop haben im Laufe der Jahre viele junge talentierte Musiker gespielt, die mittlerweile ihre Karrieren in ganz Europa fortgesetzt haben. Etliche von ihnen haben an den großen Musikhochschulen in Deutschland und Europa studiert oder im Landes- oder BundesJugendJazzOrchester ihre Erfahrungen gesammelt.

Neben mehreren 1. Preisen, die man beim NRW-Landeswettbewerb „Jugend jazzt“ für Orchester erringen konnte, ging im Jahr 2009 der „WDR-Jazz-Preis“ in der Kategorie „Nachwuchs“ an Bi-Bop.

Seit nun mehr als 18 Jahren leitet Stephan Schulze diese Big Band mit viel Herzblut, großer Freude und beeindruckendem Engagement. Er sprudelt vor Energie und leitet u.a. auch das JugendJazzOrchester NRW, arbeitet als Dozent für Jazzposaune und Ensembleleitung an der Fachhochschule Osnabrück, ist als Arrangeur und Komponist tätig und ist als Musiker auf CDs von Götz Alsmann und Max Mutzke zu hören.